15. März 2014

Good Reads: Jonathan Safran Foer


Es ist schon eine ganze Weile her seit ich diese Bücher gelesen habe, aber die Geschichten waren so stark, dass ich sie bis heute nicht aus meinem Kopf bekommen habe.

Alles ist erleuchtet
Ein junger Amerikaner reist in die Ukraine auf der Suche nach der Frau, die seinen Großvater vor den Nazis gerettet hat. Klingt wie eine recht einfache Geschichte, wäre da nicht die Form des Romans. Er ist ein Briefwechsel zwischen Jonathan, dem Amerikaner, und Alex, seinem ukrainischen Fremdenführer, dessen Englisch umwerfend komisch ist. Am Ende weiß man eine Menge über ein jüdisches Schtetl, aber noch viel mehr über Jonathan und Alex. Sie sind mir ganz schön ans Herz gewachsen.

Extrem laut und unglaublich nah
Oskars Vater stirbt bei den Terroranschlägen am 11. September. Kurz danach findet der Junge im Schrank seines Vaters eine Vase mit einem Schlüssel darin und einem Zettel, auf dem schlicht "Mr. Black" steht. Der Kleine ist sicher, dass das ein Rätsel ist, das ihm sein Vater hinterlassen hat und sucht nach Mr. Black in ganz New York. Im Laufe der Geschichte trifft man recht viele Mr. Blacks und folgt einem frühreifen Grundschulkind auf seiner Suche nach Bedeutung. Ein recht magisches Abenteuer.


It's been some time since I read these books but the stories were so strong I can't get them out of my head.

Everything is Illuminated
A young American travels to Ukraine to find the woman who saved his grandfather from the Nazis. Sounds like a pretty straight forward story were it not for the form of the book. It's a letter exchange between Jonathan, the American, and Alex, his Ukrainian guide whose English is hilarious. In the end you know a lot more about a little Jewish shtetl but even more about Jonathan and Alex. They've grown to my heart.

"I will be truthful again and mention that before the voyage I had the opinion that Jewish people were having shit between their brains. This is because all I knew of Jewish people was that they paid Father very much currency in order to make vacations from America to Ukraine." Alex in Everything is Illuminated

Extremely Loud & Incredibly Close
Oskar's dad dies on 9/11. Shortly after he finds a key and a scrap of paper in a vase in his father's closet saying "Mr. Black". The kid is sure this was his dad's last puzzle for him and starts looking for Mr. Black all over New York City. You meet a lot of Mr. Blacks along the way and follow along a premature elementary school child looking for meaning. Quite a magical adventure.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen