9. September 2013

Photography Workshop With Kate Noelle

Am 17. August 2013 habe ich zum ersten Mal im Leben eine Spiegelreflexkamera bedient. Sie war geliehen. Ich wollte sie nicht zurückgeben. Schuld war Kate Noelle, eine begnadete kalifornische Fotografin, deren Workshop ich an dem Tag besuchte. Was ich zu erwarten hatte, wusste ich nicht wirklich, aber als Bloggerin fühle ich mich verpflichtet zumindest halbwegs anständige Fotos hinzubekommen. Ohne Anleitung hatte ich mich jedoch nie an eine ernst zu nehmende Kamera gewagt. Zu viel, was ich mit meiner Neugier kaputt machen könnte. Kate kam wie gerufen. Der Workshop fand bei meiner Freundin Gabriella statt und der Empfang war herrlich.

On August 17th 2013 I operated a reflex camera for the first time in my life. It was a borrowed one and I only gave it back reluctantly. It was Kate Noelle's fault, an exceptionally gifted photographer from California. I went to a workshop she offered that day. I did not really know what to expect but as a blogger I feel obliged to offer you pictures that are at least acceptable. Without instructions though I wouldn't have dared to touch a serious camera. Too much fancy stuff I might damage with my curiosity. Kate came right on cue. The workshop took place at my friend Gabriella's house and the setup was pretty amazing.

Instagrams: Designwiesel
Ich war begeistert von unseren kleinen Willkommenspäckchen mit Moleskine Notizbuch, einigen schönen Karten von We Heart Paper, einer Rabattkarte für Artifact Uprising und diesen süßen Beutelchen von Saturday Morning Pancakes. Ach ja, Blumen und Kuchen liebe ich auch, was euch als Leser dieses Blogs eventuell schon aufgefallen ist.

I loved our little welcome packages with a Moleskine notebook, some beautiful greeting cards by We Heart Paper, a discount card for Artifact Uprising and those cute little satchels by Saturday Morning Pancakes. Oh, and I also love flowers and cake which you may or may not have already realized as readers of this blog.

Bilder: Designwiesel
Nach soviel Theorie, dass mir der Kopf schwirrte durften wir raus aufs Feld. Erstes Opfer: Nate Hershey, besser bekannt als Superman. Und jetzt kennt ihr die Wahrheit.

After so much theory that I felt my head must explode any minute we went outside into the real world of photography. First victim: Nate Hershey, better known as Superman. And now you know the truth.

Bilder: Nate Hershey & Designwiesel
Jetzt muss ich etwas gestehen: Die meisten Bilder hatten eine Nachbearbeitung in Photoshop dringend nötig. Nun, ich bin eine Anfängerin und Gott sei Dank auch Grafikdesignerin. Aber nun zu den Bildern. Oben sind alte Freunde im Bild, unten neue. Nach dem Workshop blieben manche von uns in Kontakt. Wie schön ist das denn?

Now I have to admit one thing: Most of these pictures needed some touch up in Photoshop. Well I'm a beginner and thank God I am also a graphic designer. But now to the pictures. In the top row some old friends of mine, below some new. Some of us stayed in contact after the workshop. How sweet is that?
Bild: Designwiesel / Jonathan & Gabriella, our hosts

1 Kommentar:

  1. Hi,
    hab gesehen, dass du auch zum Workshop gepostet hast. Cool! Der fliegende Superman gefällt mir ja besonders gut.;)

    AntwortenLöschen