15. November 2014

Christmas Shopping: My Favorite Etsy Shops

Noch knapp sechs Wochen bis Weihnachten und wenn ihr nur ansatzweise Ähnlichkeiten mit mir habt, liegt auch bei euch zu Hause noch kein einziges Geschenk. Deshalb teile ich heute mit euch meine liebsten Etsy-Shops. Ich hoffe, ein paar Inspirationen sind auch für euch dabei.

Barely six weeks left until Christmas and if you are the least bit like me you do not have a single gift yet. So i thought I'd share my favorite Etsy-Shops with you and help you a bit. Everyone can use some inspiration for Christmas gifts.

canvasatlas


Als erstes möchte ich euch den Shop einer geliebten Freundin vorstellen. Wenn Gabriella von
canvasatlas etwas näht, will ich es sofort haben! Ich habe schon drei wunderschöne Stücke von ihr, aber werde schon noch Gründe finden, weitere Schönheiten zu kaufen.

I'll start off with the shop of a very dear friend. When Gabriella from canvasatlas sews something new I want to have it - badly. I already have three of her beautiful pieces at home and I am sure I will find a reason to buy more.
1/2/3/4

up in the air somewhere


Ich liebe Keramik und ich liebe Gold. Up in the air somewhere kann beides auf einmal. Muss ich noch mehr sagen?


I love ceramics and I love gold. Up in the air somewhere does both in one. Need I say more?
1/2/3/4/5/6

Hitonari


Hölzerne Gegenstände in der Wohnung machen glücklich. Sie strahlen eine Wärme aus wie kaum etwas anderes. Dinge aus Holz sind schön anzusehen und fühlen auch noch gut an. Fumihito Umei von
Hitonari in Japan macht so schöne und glatte Sachen, ich würde sie wahrscheinlich den ganzen Tag streicheln.

Wooden pieces in the home make it a happy place. They give the place a warmth hardly anything else can provide. Wooden objects are pleasing to the eye and nice to the touch. Fumihito Umei of Hitonari in Japan certainly knows how to make objects I want to look at and touch all the time. I'm pretty sure I'd actually pet them.
1/2+3/4


Petite Delights


Petite Delights ist wirklich nur für Mädchen Mädchen, ich weiß. Ich konnte nicht widerstehen, es glitzert so sehr!


Petite Delights is a super girly shop, I know. But girls like shiny things, right?
rosé-green/pink-green/pink-blue/red-white/orange-blue




8. November 2014

Pimp Up Your Bar - Bottle Stairs DIY

Der ein oder andere mag es schon festgestellt haben: In diesem Haus sind Cocktails gern gesehen. Erinnert ihr euch noch an den Arctic Breeze und den Cocktail zum 4.Juli? Ein Nebeneffekt dieser Leidenschaft sind unzählige Flaschen, die man nach einer Weile beisammen hat ("Wenn ich jetzt noch Crème de Cacao White hätte, könnte ich..."). Auf unserer Bar sah es bald sehr unübersichtlich aus. In Bars hatten wir Flaschentreppen gesehen und wollten so etwas tolles auch haben. Wir stellten jedoch fest, dass diese Dinger unverhältnismäßig teuer sind und tüftelten so lange, bis wir selbst welche konzipierten und umsetzten: Tadaah!

If you have read ths blog for a while you know about our love for cocktails. Remember the Arctic Breeze and the cocktail for 4th of July? Our cocktail craze does have a side effect though. You keep collecting bottles because the one bottle that is still missing, let's say Crème de Cacao White, will offer so many more possibilities. After a while we lost the overview of our collection and decided we wanted to have those fancy bottle stairs we saw at bars. They are so expensive though! That's why we figured out how to do our own: Tadaah!


Zum Nachbauen beider Flaschentreppen braucht ihr folgendes / These are the supplies you'll need for this DIY:

  • eine Styroporplatte aus dem Baumarkt, min. 4,5cm dick, 70cm breit und 1m lang
    a styrofoam board from the hardware store, at lest 4,5cm thick, 70cm broad & 1m long
  • 1m Kunstleder für den Bezug
    1m of synthetic leather to cover the stairs
  • Teppichmesser
    utility knife
  • Zange
    pliers
  • 6 Holzspieße aus dem Supermarkt
    6 wooden skewers from the super market
  • Sprühkleber
    spray adhesive
  • Polsternägel
    bullen nails


1. Zunächst müssen die Styroporplatten mit dem Teppichmesser zurechtgeschnitten werden. Unsere Flaschentreppen sind jeweils 50 cm breit. Die untere Stufe ist 22cm tief, die obere 11cm. / Cut the pieces from the styrofoam board with the utility knife. We made our bottle stairs 50cm broad each. The one on the bottom is 22cm deep, the one on the top 11cm.

2. Platziert eine kleine Platte auf eine große und verbindet beide Teile mit drei Holzspießen. Mit den beiden anderen Teilen wiederholen. / Place one of the smaller pieces of styrofoam on top of a bigger piece and stick them together with three skewers. Repeat with the second set.

3. Zwickt das Holz, das oben rauskommt, mit einer Zange ab. / Clip away the part of the skewers that sticks out.

4. Zeichnet die Enden der Treppe auf der Rückseite des Kunstleders nach. Gebt dabei rundum etwa 2cm dazu. / Trace the ends of your stairs on the back of the synthetic leathers, adding about 2cm all around.


5.+6. Schneidet die vier Teile aus und besprüht sie auf einer Unterlage großzügig mit Sprühkleber. Dabei bitte das Fenster öffnen. / Cut out the four pieces and generously cover them with spray adhesive - on a covered surface, of course, and with your windows open.

7. Klebt das Leder auf die Seitenflächen und beschwert die Treppen mit Büchern, bis der Kleber fest ist. / Stick the pieces of leather to the sides of the satirs and put heavy books on top until the glue is dry.

8. Schneidet die Ecken zurecht wie auf dem Bild und klebt sie mit weiterem Sprühkleber fest. / Cut the corners as shown in the picture and stick the little borders to the stairs, adding more spray adhesive if needed.


9. Schneide für jede Treppe ein 50x65cm großes Stück Kunstleder zu. / For each pair of stairs cut out a 50x65cm sized piece of synthetic leather.

10. Sprüht beide Teile mit Sprühkleber ein und befestigt den Stoff auf den Treppen. Die Enden des Leders sollten hinten überlappen. / Cover both pieces of leather with spray adhesive and stick them to the styrofoam stairs. The cloth should overlap on the back of the stairs.

11. + 12. Fixiert zum Schluss die Ränder mit Polsternägeln (verwendet ein Lineal, um eine gerade Linie zu bekommen) - fertig! Die nächste Party kann kommen. / Secure the borders with bullen nails (use a ruler to get a straight line) - done! The next party can come.












3. Oktober 2014

How to Write Emails People Will Actually Read

Ich arbeite noch kein Jahrzehnt und dennoch könnte ich endlos viele Beispiele von miesester E-Mail-Kommunikation aufzählen. Vermutlich liegt es daran, dass man in der Schule nur gelernt hat, wie ein anständiger Brief auszusehen hat, nicht aber, was beim Schreiben einer E-Mail zu beachten ist. Was auch immer die Gründe sein mögen, schlecht geschriebene und formatierte E-Mails machen mich wahnsinnig. Heute möchte ich an einem Beispiel ein paar Grundregeln aufzeigen, die nicht schwer zu lernen sind und die die Kommunikation im Büro sowie im Privatleben deutlich angenehmer gestalten würden. Wichtig ist dabei zu wissen, dass ich diese E-Mail so niemals erhalten habe. Vielmehr habe ich versucht, jegliche Grausamkeiten elektronischer Kommunikation in eine einzige Nachricht zu packen. Hier muss sich daher nicht eine bestimmte Person angesprochen fühlen, sondern mindestens zehn. Lasst uns nun einen Blick auf dieses grausame E-Mail-artige Wesen werfen, okay?

I have not even been working for ten years now but I could already give you a far too long list of crappy emails. School probably missed to teach us how to write them and only gave us the rules for letters on actual paper. Whatever the reasons, I wish people would stop sending me badly written and formatted emails. Today I will introduce you to some very easy basic rules with the help of a really bad email. These rules will improve your electronic communication at the office as well as in your private life. Please note that I have never actually received this email. It is a collection of all the sins I've seen. So there should not be a single person feeling guilty of doing this but at least ten! Let's take a look at that horrible email thingy, okay?


The Email Monster

(click to enlarge)

Was ist hier falsch?
  1. "Saturday" ist keine Betreffzeile! Nutze den Betreff, um den Betreff klarzumachen. Es braucht keinen ganzen Satz, aber der Empfänger sollte wissen, worum es in dieser E-Mail geht. Falls du gerne mal die Betreffzeile leer lässt, LASS DAS! Jeder hasst E-Mails ohne Betreff, jeder!
  2. "Hi" ist nur dann eine vollständige Anrede, wenn du eine Firma anschreibst und den Namen des Ansprechpartners nicht kennst. Wenn du den Namen kennst, füge ihn ein. Das ist wirklich die grundlegendste Art von Höflichkeit und kostet dich zwei Sekunden! 
  3. In der ganzen E-Mail gibt es kein einziges "bitte". Wenn du etwas von jemandem willst oder braucht, schreib "bitte". Dieser Punkt ist nicht diskutierbar.
  4. Zur Formatierung: Vermeide kursiv, fett, rot, unterstrichen usw. Achte auf eine klare und konsistente Formatierung. Dadurch wird deine Nachricht leichter lesbar. Achte auch darauf, unnötige Leerzeilen zu entfernen. Manche denken, dass eine E-Mail dadurch leichter lesbar wird. Ein Blick auf das Beispiel oben sollte dich vom Gegenteil überzeugen.
  5. Zum Inhalt: Mach deine E-Mail so lang wie nötig und so kurz wie möglich. Wenn du ein Monster wie dieses geschrieben hast, geh es noch einmal durch und komme auf den Punkt. Lösche alle unnötigen Doppelungen. Ja, das dauert, aber du willst, dass der Empfänger deine Nachricht liest und versteht, oder?
  6. Jeder hasst zig Anhänge, außer es sind die Schnappschüsse von der letzten Party. Schick so wenige davon wie möglich und benenne sie eindeutig!
What is wrong here?
  1. "Saturday" is no subject line! Use the subject line to make the content of your email as clear as possible. You don't have to write a whole sentence but let the recipient know what your email is about. You are one of those people who tend to leave the subject line blank? STOP IT! Everyone hates that, everyone.
  2. "Hi" is only a proper greeting if you do not know the name of the recipient. That may happen if you write to a company. If you know the name of the recipient, PUT IT DOWN. It's called politeness and appreciation - in its most basic form. Be so kind and take two seconds to type a name - that is all it takes. 
  3. There is no "please" in the email above. If you want something from someone, always include "please". Just do it, this point is not up for discussion.
  4. About formatting: avoid italics, red, bold, underlined and the like. Keep your formatting low key and consistent. That makes your email a lot easier to read. Also please avoid too many blank lines. Some think it makes the email easier to read. Look at the example above - it doesn't.
  5. About content: Make your email as long as necessary but as short as possible. If you've written a monster like the one above, read it again and try to make it concise. Yes, that does take time but you want your recipient to read and understand what you want, right? 
  6. Everyone hates emails with loads of attachments - unless they are fun shoots from the last party. Also make sure they are clearly named. 

How it Could Have Been

(click to enlarge)
Welch eine Erlösung! Tut euren Kollegen und Freunden eine Gefallen und schreibt ordentliche E-Mails.

What a relief! Please be so kind to your colleagues and friends and write them emails that do not torture them.

20. September 2014

Testing Green Beauty Products: Body Care

In der zweiten Testreihe stelle ich euch Körperöle und -cremes vor, die ich den letzten Monaten getestet habe. In der ersten Reihe ging es um Haarpflege, hier klicken, solltet ihr die Auswertung verpasst haben. Bei Körperpflegeprodukten hatte ich deutlich mehr Glück als bei Shampoos und Spülungen. Kann man da einfach weniger falsch machen? Das ist eine ernst gemeinte Frage, also Chemiker bitte vor.

The second test series is all about body oils and milks. The first one was about hair care. If you missed it, here you go. I was way more lucky with this test round than with shampoos and conditioners. Are body milks harder to ruin? This is an actual question, so if you happen to be a chemist, please explain! 


Mit Weleda Hautpflege kan man nichts falsch machen. In das Granatapfel Regenerations-Öl habe ich mich sofort verliebt. Es riecht gut, trpockene Haut fühlt sich damit traumhaft an und es ist sehr ergiebig.

Die Sanddorn Reichhaltige Pflegelotion hat eine leichtere Textur und ist daher besser geeignet für normale Haut. Wie auch das Öl riecht es gut und fühlt sich gut an. Los, geht shoppen! Ich sollte für dieses kostenlose Marketing bezahlt werden. Hey Weleda-Team, ein paar Gratisprodukte wären auch okay. Ich habe übrigens bald Geburtstag *zwinker*.

You simply can't go wrong with Weleda skin care. It's fantastic! I fell in love with their Pomegranate Regenerating Body Oil. It smells good, makes dry skin feel awesome and it will last you long. Only wins here.

The Sea Buckthorn Replenishing Body Lotion is of lighter texture and better for normal skin. Again, smells good, feels good. Go buy Weleda body care stuff! They should pay me for this free marketing, really. Hey Weleda Team, I'd also be okay with some freebies. My Birthday's coming up, by the way *wink*.
Dr. Hauschka macht das Testen einfach und zum Shopping-Vergnügen mit ihren kleinen Einsteigerkits. Da geht mir ja schon bei der Verpackung das Herz auf. 

Getestet habe ich die Körpermilch Quitte, das Pflegeöl Citrone Lemongrass und das Körperbalsam Rose. Alle waren sehr gut zu meiner Haut, aber bei diesen Produkten ist ein wenig Vorsicht geboten. Der Duft von Quitte ist nicht jedermanns Sache und auch der Rosenduft ist herausfordernd intensiv. Citrone Lemongrass jedoch, ohhhh ja!

Dr. Hauschka makes testing easy and fun with their pretty little starter kits. I would have bought them for the packaging alone!

I've tried the Quince Body Moisturizer, the Lemon Lemongrass Body Oil and the Rose Bodymoisturizer. While they were all good for my skin, my nose did not get along with all of them. Quince is definitely not everyone's cup of tea and also their rose scent is quite a challenge in its intensity. But lemon lemongrass, ohhh yeah, I'll have more of that!

Primavera legt großen Wert auf Fair Trade. Jedem Produkt liegt eine kleine Herstellungsgeschichte bei, sehr sympathisch. Das Körperöl Ingwer Limette verwende ich seit zwei Jahren und liebe es immer noch. Ich liebe Körperöle grundsätzlich, was andere Mädels mit trockener Haut sicher nachvollziehen können.

Das letzte Produkt in dieser Reihe ist auch das, welches mich am meisten überrascht hat. Günstiger als alverde wird es nicht, wenn es um Naturkosmetik geht. Dennoch ist ihre Macadamianuss Körperbutter ganz außerordentlich! Günstig ist offensichtlich nicht gleichbedeutend mit billig.

Primavera is a brand with a strong emphasis on fair trade which I love a lot. With every product comes the story of its production. I've been using their Organic Body Oil Ginger & Lime for two years now and I still love it. I guess I just love body oils - which dry skin girls will totally understand.

Let's come to the last product tested that also surprised me most. alverde is the cheapest green lable you can get in Germany. Yet their Macadamia Nut Body Butter is outstanding! Cheap does not always indicate low quality it seems.

6. September 2014

5 Steps to Turn Your Balcony Into a Favorite Room

Ich bin ein Großstadtmensch. I kann mir nicht vorstellen, in einem Vorort zu leben oder gar auf dem Land. Dennoch brauche ich ein wenig grün und ein wenig draußen in meiner Wohnung, also einen Balkon. Seit mehr als zwei Jahren leben wir nun hier und bis vor kurzem sah unser Balkon so aus:

I'm an inner city girl, always been. I can't image living in a suburb or in the countryside. But I still need some green and an outside space in the apartment, a balcony to be exact. We've been living here for more than two years now and our balcony always looked like this:



Es könnte schlimmer sein, sicher, aber er war weder schön noch praktisch. Man konnte zu zweit auf dem Balkon liegen, aber mehr war auch nicht möglich. Zusätzlich vergaß ich immer wieder Pflanzen zu kaufen. Diesen Sommer wurde endlich alles anders.

It's not the worst you could imagine but still. It was neither pretty nor very practical as only two people wold fit there. You could hardly do anything but lounge and I forgot to buy plants, over and over again. This summer finally everything changed. 

1. Determine the Function

Nate und ich redeten darüber, was der Balkon genau können sollte. Es gibt zwar unglaublich viele schöne Gestaltungsmöglichkeiten für einen Balkon, aber im Endeffekt muss er seine Funktion erfüllen. Man muss wissen, wie man den Balkon nutzen möchte und ihn entsprechend gestalten, sonst wird er vielleicht ein schöner Ort, der nie genutzt wird. Wir brauchten auf jeden Fall einen Tisch und zwei Stühle, da wir gern draußen essen, wenn es die Temperaturen erlauben. Es mussten auch mal drei Stühle an den Tisch passen, wenn mal eine Freundin da ist. Steffi, um genau zu sein. Wir haben sie sehr gern bei uns und zum Glück mag sie unser Essen. So kriegen wir sie dazu, immer wieder zu kommen.

Nate and I discussed what exactly the role of our balcony should be. This point is important as there are tons of pretty designs out there but does form follow function? Make sure your balcony turns out functional for you or you might never use it. For us it had to have a table and two chairs as we love to eat outside if the temperature allows. Also a third chair had to fit if we had a friend over. That would be Steffi. We love to have her around and luckily she loves our food. That's how we get her over every time.

2. Look for Design Inspiration

Nachdem klar war, welche Funktion der Balkon zu erfüllen hatte, machte ich mich auf die Suche nach Design-Inspirationen. Auf Pinterest, wo sonst?

Now that we knew what the balcony's function would be, I started looking for design inspiration. On Pinterest - where else? 



3. Go Shopping

Ich habe zwar viel im Internet recherchiert, wo ich finden könnte, was ich suchte, aber die Grundausstattung kauften wir schließlich bei IKEA. Der hässliche Kunstrasen wurde durch Holzfliesen ersetzt und die Liegestühle durch einen Tisch mit zwei Stühlen. Online fand ich dann zwei Gartenhocker, um Pflanzen darauf zu stellen. Das war es schon an Möbeln.

I did a lot of internet research where I would get what I wanted but for the basics we just went to IKEA. The ugly synthetic carpet resembling grass made way for wood tiles, and the lounging chairs were replaced by a table and two chairs. I found two pretty garden stools online to sit plants on and we were set concerning furniture.



4. Get Plants!

Pflanzen hauchten dem Balkon schließlich Leben ein. Ich hätte nicht gedacht, dass ich jemals einen Daumen entwickeln würde, weil ich jahrelang dafür bekannt war, alles zu töten, was mir unter die Finger kam, sogar Grünlilien und Kakteen. Im Laufe des letzten Jahres hat sich das jedoch geändert und nun rollt Nate nur noch mit den Augen, wenn ich mal wieder eine Pflanze nach Hause bringe. Für den Balkon habe ich erst einmal alle Kräuter besorgt, die wir häufig zum Kochen verwenden. Danach habe ich mich im Blumenladen ausgetobt und alles mitgenommen, was mich angelächelt hat. Die Hängevorrichtung für die Kräutertöpfe ist ein sehr einfaches DIY von Refinery 29.

Plants were the most important factor in livening up the space. I never thought there's a little gardener inside my heart as I'm known to be a notorious plant killer. But during the past year I discovered my green thumb. And now Nate rolls with his eyes if I bring home another plant. I LOVE them. For the balcony I made sure to get all the herbs we use for cooking and then I just went wild in the flower shop. The plant hangers are a super easy DIY from Refinery 29.



5. Get Some Lights On

Ich bin auch nach Sonnenuntergang gerne auf dem Balkon. Daher habe ich mir bei Amazon eine superlange Lichterkette für draußen bestellt. Damit wollte ich den Balkon rahmen. Nate schlug vor, lieber den Boden zu rahmen und ich gebe ungern zu, dass seine Styling-Idee in diesem Fall besser war als meine:

I like to stay outside on the balcony even after the sun goes down. So I ordered a super long string of outdoor lights to frame the balcony with it. Nate suggested to frame the floor with them instead. I reluctantly admit that he was the better stylist in this case:



Natürlich schreibe ich diesen Post auf meinem Balkon. Ich verbringe soviel mehr Zeit hier seit der Umgestaltung. Die Investition an Zeit und Geld hat sich gelohnt.

So here I am sitting on my balcony I now spend so much time on and write this post. It's really worth investing in your outside space.

23. August 2014

Wreck This Journal

Vermutlich eines der besten Geschenke, die ich je bekommen habe. / Probably one of the best gifts I have ever received.