20. September 2014

Testing Green Beauty Products: Body Care

In der zweiten Testreihe stelle ich euch Körperöle und -cremes vor, die ich den letzten Monaten getestet habe. In der ersten Reihe ging es um Haarpflege, hier klicken, solltet ihr die Auswertung verpasst haben. Bei Körperpflegeprodukten hatte ich deutlich mehr Glück als bei Shampoos und Spülungen. Kann man da einfach weniger falsch machen? Das ist eine ernst gemeinte Frage, also Chemiker bitte vor.

The second test series is all about body oils and milks. The first one was about hair care. If you missed it, here you go. I was way more lucky with this test round than with shampoos and conditioners. Are body milks harder to ruin? This is an actual question, so if you happen to be a chemist, please explain! 


Mit Weleda Hautpflege kan man nichts falsch machen. In das Granatapfel Regenerations-Öl habe ich mich sofort verliebt. Es riecht gut, trpockene Haut fühlt sich damit traumhaft an und es ist sehr ergiebig.

Die Sanddorn Reichhaltige Pflegelotion hat eine leichtere Textur und ist daher besser geeignet für normale Haut. Wie auch das Öl riecht es gut und fühlt sich gut an. Los, geht shoppen! Ich sollte für dieses kostenlose Marketing bezahlt werden. Hey Weleda-Team, ein paar Gratisprodukte wären auch okay. Ich habe übrigens bald Geburtstag *zwinker*.

You simply can't go wrong with Weleda skin care. It's fantastic! I fell in love with their Pomegranate Regenerating Body Oil. It smells good, makes dry skin feel awesome and it will last you long. Only wins here.

The Sea Buckthorn Replenishing Body Lotion is of lighter texture and better for normal skin. Again, smells good, feels good. Go buy Weleda body care stuff! They should pay me for this free marketing, really. Hey Weleda Team, I'd also be okay with some freebies. My Birthday's coming up, by the way *wink*.
Dr. Hauschka macht das Testen einfach und zum Shopping-Vergnügen mit ihren kleinen Einsteigerkits. Da geht mir ja schon bei der Verpackung das Herz auf. 

Getestet habe ich die Körpermilch Quitte, das Pflegeöl Citrone Lemongrass und das Körperbalsam Rose. Alle waren sehr gut zu meiner Haut, aber bei diesen Produkten ist ein wenig Vorsicht geboten. Der Duft von Quitte ist nicht jedermanns Sache und auch der Rosenduft ist herausfordernd intensiv. Citrone Lemongrass jedoch, ohhhh ja!

Dr. Hauschka makes testing easy and fun with their pretty little starter kits. I would have bought them for the packaging alone!

I've tried the Quince Body Moisturizer, the Lemon Lemongrass Body Oil and the Rose Bodymoisturizer. While they were all good for my skin, my nose did not get along with all of them. Quince is definitely not everyone's cup of tea and also their rose scent is quite a challenge in its intensity. But lemon lemongrass, ohhh yeah, I'll have more of that!

Primavera legt großen Wert auf Fair Trade. Jedem Produkt liegt eine kleine Herstellungsgeschichte bei, sehr sympathisch. Das Körperöl Ingwer Limette verwende ich seit zwei Jahren und liebe es immer noch. Ich liebe Körperöle grundsätzlich, was andere Mädels mit trockener Haut sicher nachvollziehen können.

Das letzte Produkt in dieser Reihe ist auch das, welches mich am meisten überrascht hat. Günstiger als alverde wird es nicht, wenn es um Naturkosmetik geht. Dennoch ist ihre Macadamianuss Körperbutter ganz außerordentlich! Günstig ist offensichtlich nicht gleichbedeutend mit billig.

Primavera is a brand with a strong emphasis on fair trade which I love a lot. With every product comes the story of its production. I've been using their Organic Body Oil Ginger & Lime for two years now and I still love it. I guess I just love body oils - which dry skin girls will totally understand.

Let's come to the last product tested that also surprised me most. alverde is the cheapest green lable you can get in Germany. Yet their Macadamia Nut Body Butter is outstanding! Cheap does not always indicate low quality it seems.

6. September 2014

5 Steps to Turn Your Balcony Into a Favorite Room

Ich bin ein Großstadtmensch. I kann mir nicht vorstellen, in einem Vorort zu leben oder gar auf dem Land. Dennoch brauche ich ein wenig grün und ein wenig draußen in meiner Wohnung, also einen Balkon. Seit mehr als zwei Jahren leben wir nun hier und bis vor kurzem sah unser Balkon so aus:

I'm an inner city girl, always been. I can't image living in a suburb or in the countryside. But I still need some green and an outside space in the apartment, a balcony to be exact. We've been living here for more than two years now and our balcony always looked like this:



Es könnte schlimmer sein, sicher, aber er war weder schön noch praktisch. Man konnte zu zweit auf dem Balkon liegen, aber mehr war auch nicht möglich. Zusätzlich vergaß ich immer wieder Pflanzen zu kaufen. Diesen Sommer wurde endlich alles anders.

It's not the worst you could imagine but still. It was neither pretty nor very practical as only two people wold fit there. You could hardly do anything but lounge and I forgot to buy plants, over and over again. This summer finally everything changed. 

1. Determine the Function

Nate und ich redeten darüber, was der Balkon genau können sollte. Es gibt zwar unglaublich viele schöne Gestaltungsmöglichkeiten für einen Balkon, aber im Endeffekt muss er seine Funktion erfüllen. Man muss wissen, wie man den Balkon nutzen möchte und ihn entsprechend gestalten, sonst wird er vielleicht ein schöner Ort, der nie genutzt wird. Wir brauchten auf jeden Fall einen Tisch und zwei Stühle, da wir gern draußen essen, wenn es die Temperaturen erlauben. Es mussten auch mal drei Stühle an den Tisch passen, wenn mal eine Freundin da ist. Steffi, um genau zu sein. Wir haben sie sehr gern bei uns und zum Glück mag sie unser Essen. So kriegen wir sie dazu, immer wieder zu kommen.

Nate and I discussed what exactly the role of our balcony should be. This point is important as there are tons of pretty designs out there but does form follow function? Make sure your balcony turns out functional for you or you might never use it. For us it had to have a table and two chairs as we love to eat outside if the temperature allows. Also a third chair had to fit if we had a friend over. That would be Steffi. We love to have her around and luckily she loves our food. That's how we get her over every time.

2. Look for Design Inspiration

Nachdem klar war, welche Funktion der Balkon zu erfüllen hatte, machte ich mich auf die Suche nach Design-Inspirationen. Auf Pinterest, wo sonst?

Now that we knew what the balcony's function would be, I started looking for design inspiration. On Pinterest - where else? 



3. Go Shopping

Ich habe zwar viel im Internet recherchiert, wo ich finden könnte, was ich suchte, aber die Grundausstattung kauften wir schließlich bei IKEA. Der hässliche Kunstrasen wurde durch Holzfliesen ersetzt und die Liegestühle durch einen Tisch mit zwei Stühlen. Online fand ich dann zwei Gartenhocker, um Pflanzen darauf zu stellen. Das war es schon an Möbeln.

I did a lot of internet research where I would get what I wanted but for the basics we just went to IKEA. The ugly synthetic carpet resembling grass made way for wood tiles, and the lounging chairs were replaced by a table and two chairs. I found two pretty garden stools online to sit plants on and we were set concerning furniture.



4. Get Plants!

Pflanzen hauchten dem Balkon schließlich Leben ein. Ich hätte nicht gedacht, dass ich jemals einen Daumen entwickeln würde, weil ich jahrelang dafür bekannt war, alles zu töten, was mir unter die Finger kam, sogar Grünlilien und Kakteen. Im Laufe des letzten Jahres hat sich das jedoch geändert und nun rollt Nate nur noch mit den Augen, wenn ich mal wieder eine Pflanze nach Hause bringe. Für den Balkon habe ich erst einmal alle Kräuter besorgt, die wir häufig zum Kochen verwenden. Danach habe ich mich im Blumenladen ausgetobt und alles mitgenommen, was mich angelächelt hat. Die Hängevorrichtung für die Kräutertöpfe ist ein sehr einfaches DIY von Refinery 29.

Plants were the most important factor in livening up the space. I never thought there's a little gardener inside my heart as I'm known to be a notorious plant killer. But during the past year I discovered my green thumb. And now Nate rolls with his eyes if I bring home another plant. I LOVE them. For the balcony I made sure to get all the herbs we use for cooking and then I just went wild in the flower shop. The plant hangers are a super easy DIY from Refinery 29.



5. Get Some Lights On

Ich bin auch nach Sonnenuntergang gerne auf dem Balkon. Daher habe ich mir bei Amazon eine superlange Lichterkette für draußen bestellt. Damit wollte ich den Balkon rahmen. Nate schlug vor, lieber den Boden zu rahmen und ich gebe ungern zu, dass seine Styling-Idee in diesem Fall besser war als meine:

I like to stay outside on the balcony even after the sun goes down. So I ordered a super long string of outdoor lights to frame the balcony with it. Nate suggested to frame the floor with them instead. I reluctantly admit that he was the better stylist in this case:



Natürlich schreibe ich diesen Post auf meinem Balkon. Ich verbringe soviel mehr Zeit hier seit der Umgestaltung. Die Investition an Zeit und Geld hat sich gelohnt.

So here I am sitting on my balcony I now spend so much time on and write this post. It's really worth investing in your outside space.

23. August 2014

Wreck This Journal

Vermutlich eines der besten Geschenke, die ich je bekommen habe. / Probably one of the best gifts I have ever received.


16. August 2014

Summer Loot

Shoppen ist definitiv eine Lieblingsbeschäftigung, aber nicht shoppen von Kleidung. Ich begebe mich lieber auf die Jagd nach Accessoires für mich und mein Heim. Die Ausbeute diesen Sommer war besonders herrlich, weil sie zu einem großen Teil in den USA stattfand. Stark beeinflusst von amerikanischen Blogs die ich lese, konnte ich es kaum erwarten, dort Magazine und Einrichtungsgegenstände einzukaufen. Auf den Bildern unten fehlt einiges an größeren Teilen für die Wohnung, die vielleicht in einem späteren Post ihren Platz finden. Aber hier nun meine Schätze diesen Sommer.

Shopping is definitely one of my favorite occupations, though not for clothes. I prefer hunting for accessories for me and the home. This summer it was even more fun as most of the shopping was done in the US. Influenced by all the American blogs I read I could hardly wait for shopping magazines and stuff for the home. Some of the bigger pieces didn't make it on the pictures below. Maybe next time. But for now, here's my summer loot.

Diese Fotos könnten getrost den Titel "Was ich diesen Sommer trug" tragen, da dies meine ständigen Begleiter während unserer dreiwöchigen USA-Reise waren. Die Clutch ist aus dem wundervollen Etsy-Shop canvas atlas, der Nagellack ist die Farbe "Serial Shopper" von Essie, die Kette ist von Accessorize (zugegeben von vor zwei Jahren), die Sonnenbrille habe ich aus dem Fossil Outlet Store und die Sandalen sind von C&A.

This pic could definitely be titled "What I wore this summer" because really these were my basics during our three week stay in the US. The Clutch is from the wonderful Etsy shop canvas atlas, the nail polish is "Serial Shopper" from Essie, the necklace is from Accessorize (from two years ago), the shades are from Fossil and the sandals from C&A (German store).

Wir kommen zum sehr amerikanischen Teil meiner Ausbeute. Die Magazine Kinfolk und Anthology kann ich sonst nur aus der Ferne des Internets bewundern. Die Vase ist von Target. So basic der Laden auch ist, es wimmelt nur so von kleinen Juwelen in jeder Ecke. Ein bisschen wie Woolworth in cool. Schwer vorstellbar, aber wahr. Das kleine Glaskästchen habe ich bei Anthropologie im Sale gakauft. Erinnert ihr euch an meinen Schmuck-Post? Dafür brauche ich es.

Here's the entirely American part of my sumer loot. The magazines Kinfolk and Anthology do not exist in Germany (or maybe it's just my not so big hometown), so I was so happy to get the latest issues. The vase is from Target. We do miss the concept of a very basic department store in Germany that also has design gems scattered all over. I got the little glass box on sale at Anthro. Do you remember my post on organizing jewelry? That's what I use it for.

19. Juli 2014

An Office with a View

Fast fünf Jahre lang war dieses Wohnhaus das erste, was ich sah, wenn ich aus meinem Bürofenster blickte. Es ist hässlich und ich hatte stets Mitleid mit den Bewohnern, deren Balkone in meine Richtung zeigten. Denn das bedeutete, dass ihr Blick immer auf das Gebäude der Bundesagentur für Arbeit gerichtet war. Ein selten hässliches Ungetüm aus den 70ern. In der Mittagspause machten wir gerne Scherze darüber, dass es eigentlich ein verirrtes Raumschiff sein müsste. Mit der Zeit entdeckte ich, dass das Wohnhaus vor meinem Fenster gar nicht so langweilig war. Es sah jeden Tag anders aus. Ich nahm also unsere kleine Canon Digitalkamera mit in die Arbeit und zog sie über einen Zeitraum von etwa zwei Jahren immer aus der Schublade, wenn das Gebäude mal wieder eine schöne Leinwand für das Wetter abgab. Letztens habe ich die Aufnahmen wieder gefunden. Das Haus hatte ich fast vergessen.

Almost five years long this building was the first thing when I looked out of my office window. It's quite ugly and I always felt sorry for the residents whose balconies faced my office. Because that meant that the German Federal Agency for Employment was the first thing they saw when they looked out the window. Which is an ugly monster of a building from the 70s. During lunch break we used to make fun of it, saying it must be a spaceship that somehow lost its way. With time I realized that the apartment building in front of my window wasn't that boring after all. It looked different every day. I took our little Canon digital camera to work and started taking pictures of the building over a course of about two years. It is such a great canvas for the weather. Recently I found the pictures. I had almost forgotten about this project.

Nov 22nd 2011 / Jan 20th 2009 / Dec 28th 2001
Nov 28th 2011 / Nov 21st 2011 / March 10th 2009
Dec 4th 2011 / Dec 1st 2011 / Dec 1st 2011 (yes, really)
Jan 1st 2009 / Jan 21st 2009 / Feb 25th 2009 / July 3rd 2009

7. Juli 2014

The Brides of My Family



Heute vor zwei Jahren habe ich Nate ganz in weiß das Jawort gegeben. Laut den Anwesenden muss mir dabei ein so breites Lächeln im Gesicht festgefroren sein, dass man Angst haben musste, ich würde explodieren. Genau so habe ich mich auch gefühlt. Alles um mich schien egal zu sein bis auf die Tatsache, dass ich gerade vor all unseren Freunden die beste Entscheidung meines Lebens bekannt gegeben hatte. Ich wäre fast geplatzt vor Glück.


Monate später erzählte mir mein Onkel, er finde es schön, dass ich meinen Schleier nach meiner Urgroßmutter gewählt habe. Sie habe ähnlich ausgesehen an ihrer Hochzeit. Dabei kannte ich gar kein Bild von ihrer Hochzeit. Es war Zeit, das zu ändern. In Omas Fotoalben fand ich schließlich, wonach ich suchte und freute mich, dass meine Uroma und ich beide auf Spitze standen. Ich hatte sie nur als alte Frau gekannt und bewunderte sie nun als junge, fröhliche Braut. Wie schön. In der Galerie oben sind im Uhrzeigersinn von oben links zu sehen: Meine Mutter, meine Urgroßmutter, ich und meine Oma.

On this day two years ago I walked down the aisle all in white. Our guests later told me that I had grinned so broadly all the time they were afraid I was going to explode. But that was exactly how I felt. Nothing seemed to be of any importance but the fact that I was getting married to Nate. To date this has been the best decision of my life. I felt like bursting with joy.

Months later my uncle told me he liked that I had chosen a veil similar to my great grandmother's. That was impossible though as I didn't even know her wedding pictures. It was time to change that. Going through my grandmother's photo albums I finally found them. I like that my great grandmother and I both have a thing for lace. I had only known her as an old woman and here she was, a young and happy bride. What a beauty. In the gallery above you see from the top left my mum, my great grandmother, me and my grandma.